Diese Website verwendet Cookies um Ihnen die Nutzung der Website zu erleichtern. Weitere Informationen

Effiziente Wärmepumpen gelten als umweltfreundliche Technologie und werden daher von der Bundesregierung gefördert. Fördermittel können sowohl bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) wie auch beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beantragt werden.


Förderung durch BAFA

Das BAFA fördert Wärmepumpen sowie Solarthermieanlagen mit einmaligen Zuschüssen. Seit 2012 sind die Zuschüsse in Ein- und Mehrfamilienhäusern sowie in gewerblichen und öffentlichen Gebäuden erhöht worden. Vor allem Kleinanlagen in Einfamilienhäusern profitieren von der BAFA-Förderung.

Weitere Förderprogramme, Informationen und Formulare erhalten Sie unter:
http://www.bafa.de/bafa/de/energie/erneuerbare_energien/waermepumpen/


KfW-Förderung: zinsgünstige Kredite für Neubau und Modernisierung

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert eine Wärmepumpe mit zinsgünstigen Darlehen, Investitionskrediten und Sonderförderungen. Je nach Programm können hierbei Wärmepumpen in Bestands- oder Neubauten gefördert werden.

  • Programm Nr. 151/152
    Energieeffizient Sanieren Kredit (www.kfw.de/151)

  • Programm Nr. 153
    Energieeffizient Bauen / Neubau (www.kfw.de/153)

  • Programm Nr. 167
    Energieeffizient Sanieren - Ergänzungskredit (www.kfw.de/167),
    auch in Kombination mit dem Marktanreizprogramm des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle.

  • Programm Nr. 271
    Erneuerbare Energien - Premium (www.kfw.de/271)

  • Programm Nr. 275
    Erneuerbare Energien - Speicher (www.kfw.de/275)


Weitere Informationen und Formulare erhalten Sie unter:
http://www.waermepumpe.de/politik/foerderpolitik/

Dort finden Sie auch einen Förderrechner.


Förderung durch 10.000-Häuser-Programm (EnergieBonusBayern)

Sichern Sie sich jetzt den "EnergieBonusBayern"! Das 10.000-Häuser-Programm richtet sich an private Bauherren und Gebäudeeigentümer, die ein Wohngebäude energetisch modernisieren (z.B. durch Heizungstausch) oder in energieeffiziente Neubauten investieren wollen.

Das Förderprogramm bietet die zwei Teile "EnergieSystemHaus" und "Heizungstausch" an. Mit der Entscheidung für eine der beiden Teile können Hauseigentümer einen Zuschuss bis zu 18.000 Euro erhalten. Zusätzlich ist der "EnergieBonusBayern" mit den Förderungen des Bundes (KfW und BAFA) kombinierbar.

Weitere Informationen und Formulare erhalten Sie unter:
http://www.energieatlas.bayern.de/buerger/10000_haeuser_programm.html

Haben Sie Fragen zu den Förderprogrammen oder NOVELAN-Produktprogramm? Die NOVELAN-Mitarbeiter helfen Ihnen unter Telefon +49 9228 / 99 607 - 0 gerne weiter.